Skorpion
23.10. - 21.11.

Entwicklung von Mars/Pluto zu Mars

Gesetze, Gesellschaftsstrukturen unterliegen einem steten Wandel. Der Skorpion will die Positionen behalten und verteidigen. Er bewahrt Prinzipien und Gesetze, ist Ordnungshüter, intrigiert, verteidigt Tabuthematiken, Rache, Eifersucht, Statusverlust, Angst vor Gesichtsverlust, behält die Maske an, offenbart keine Geheimnisse, bleibt selbst ein Mysterium, Triebnatur ist über Mars gefühlsmässig aufgewühlt. Es geht um das Ganze, er macht keine halben Sachen. Sie sind Grenzgänger. Er erfährt ewige Stirb- und Werdeprozesse.

Brücke ist der Stier

Sinnliches Lebensvertrauen, Lebens- und Genussfreude, Triumpf über Vernichtungs- und Todestriebe, Lebensbejahung zum "Sein"

Der entwickelte Skorpion weiss, dass er seine eigene Realität sprich Schicksal vor zu selbst gestaltet. Durch sein Denken und Tun bleibt er entweder beherrscht von seinen Trieben, Wünschen und Emotionen oder aber er befreit sich davon. Er erkennt, dass er immer die Möglichkeit hat alles zu ändern, und er ist darauf aus, seine emotionalen Triebkräfte in geistige und spirituelle Kräfte zu transformieren. Die Formen dienen dem Verständnis und der Struktur; jedoch selbst ist man nicht davon abhängig. Er hat eine gesunde Distanz eingenommen. Die Seele verbreitet Licht und Absicht in der Materie.

"Krieger bin ich und aus dem Kampfe gehe ich siegreich hervor."